Stärke

Wie du als virtuelle Assistentin deine Wunschkunden findest

Wohl für die meisten VA’s, gerade am Anfang ihrer Karriere, die größte Hürde: Die Kundenakquise! Dabei kann es leicht sein und sogar Spaß machen! 

Fragst du dich, wie du überhaupt Kunden bzw. Jobs finden kannst? Oder findest du Kunden, aber es sind nicht wirklich die Menschen, mit denen du zusammenarbeiten möchtest? 

Zu Beginn einer VA Tätigkeit ist die Kundensuche das Thema, welches am meisten Bauchschmerzen bereitet. Die Konkurrenz ist groß, man fühlt sich unsicher oder weiß überhaupt nicht, wo man denn Kunden und Jobs finden kann. Zudem gibt es immer mehr Portale und Agenturen, auf denen Jobs zu Dumping-Preisen angeboten werden und in den Facebook-Gruppen tummeln sich leider oft unseriöse Unternehmer, die billige Arbeitskräfte suchen. Als VA-Neuling kann einen das leider ziemlich herunterziehen.

Es kann aber auch als etablierte VA immer passieren, dass Geschäftsbeziehungen enden und erneut Kundenakquise betrieben werden muss. Aus diesem Grund ist es so enorm wichtig, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen! Denn Kundenakquise hat auch viel mit deiner Stärke, deinem Selbstbewusstsein und deinem Mindset zu tun. 

Aber: Deinen Wunschkunden zu finden ist gar nicht so schwer, wie du jetzt vielleicht denkst!

 

Wo du als virtuelle Assistentin Kunden findest

Auf Agenturen möchte ich an dieser Stelle nicht näher eingehen. Die Preise sind meistens unterirdisch, unter dem gesetzlichen Mindestlohn und alles andere als wertschätzend – also nichts, was ich und insbesondere das VA Empowerment unterstützen möchten und auch nichts, worauf du dich einlassen solltest. 

Sich bei Jobportalen ein Profil anzulegen kann hilfreich sein, eventuell bringt es dir auch einen ersten Job. Nach Erfahrung anderer VA‘s musst du aber sehr schnell sein, damit deine Bewerbung noch berücksichtigt wird.

Einige Beispiele von Portalen, die du dir ansehen könntest: 

http://www.fiverr.com

http://www.freelance.de

http://www.dnxjobs.de/jobs

http://www.bloggerjobs.de

http://www.upwork.com

http://www.fernarbeit.net

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du auf ganz unterschiedliche Art und Weisen Kunden finden kannst! Offline gibt es einige Wege und online stehen dir ebenfalls viele Türen offen. Ich persönlich habe bisher alle meine Kunden über Facebook und Weiterempfehlungen bekommen. 

 

Mein Tipp: Bau dir als virtuelle Assistentin deine eigene Marke auf 

Was du dafür tun musst? Deine Stärken kennen! Deine Positionierung erarbeiten! Selbstbewusst auftreten! Sichtbar sein! Aktiv auf Kunden zugehen!

Seine Zielgruppe genau zu definieren und seine Nische zu finden ist meiner Meinung nach der Schlüssel für Erfolg als VA. Es macht absolut Sinn, sich möglichst genau zu positionieren. Dafür musst du wissen, mit wem du zusammenarbeiten möchtest und in welcher Nische du dich positionieren möchtest. Auch dazu hilft dir dieser Blog hier, es ist also völlig in Ordnung, wenn du bisher noch keine Positionierung hast.

Du brauchst ein paar Tipps zur Sichtbarkeit in der Social Media Welt?

Jetzt kommt der Knackpunkt: Es gibt kein Richtig und es gibt kein Falsch! Ich kann dir hier keine das-klappt-100%-und-dann-hast-du-10-neue-Kunden Versprechen machen. 

Facebook

Deine Online-Präsenz sollte authentisch sein, dann wirst du auch Erfolg damit haben! Liebst du Facebook und verbringst gerne Zeit damit? Let’s go, konzentrier dich darauf und bau dir einen mega überzeugenden FB-Auftritt auf.  

Facebook ist unglaublich! Die Möglichkeiten, die dort geboten werden, können dir enorm helfen dein Business zu starten und eine starke Marke aufzubauen. Zunächst solltest du dir eine eigene Seite als VA gestalten. Die Kombination aus deinem Namen und dem Zusatz VA, Virtuelle Assistentin etc. bietet sich dafür an. Ein aussagekräftiges und das Interesse von potenziellen Kunden weckendes Profilbild sollte vorhanden sein. 

Ansonsten ist deiner Kreativität keine Grenze gesetzt: Du kannst dein Portfolio auf deiner Seite sichtbar machen, Bilder, Videos und Beiträge erfassen, eine Gruppe gründen, dich mit anderen VA’s und deiner Zielgruppe – wenn du sie kennst – verknüpfen, Werbeanzeigen schalten, in Gruppen aktiv dich und dein Angebot vorstellen oder dich auf Stellenausschreibungen bewerben. 

Überprüfe auch regelmäßig, ob du in allen Gruppen bist, die für dich wichtig sind. Beispielsweise VA-Gruppen oder Gruppen deiner Wunschkunden. Trau dich auch dort regelmäßig zu posten und dich zu zeigen! Deine Kunden kommen automatisch auf dich zu, wenn du dir einen Namen gemacht hast und sie schon einmal etwas von dir gehört oder gelesen haben. 

Falls du schon Kunden hast oder hattest, denk unbedingt daran, dir von ihnen Bewertungen geben zu lassen – so erscheint deine FB-Seite noch professioneller. 

Instagram

Instagram ist neben Facebook ein sehr starkes Tool und bietet dir ebenfalls die Möglichkeit, deine Bekanntheit zu steigern. Du brauchst ein öffentliches Unternehmensprofil und kannst regelmäßig Fotos oder Videos posten. Damit kannst du auf dich und dein Angebot aufmerksam machen. 

Achte auf eine aussagekräftige Profilbeschreibung und eine Angabe zu weiteren Informationen zu dir, beispielsweise ein Link zu deiner Homepage. 

Auch auf Instagram gilt: Sei du selbst! Sei authentisch, ehrlich und einzigartig. Poste aus deinem Leben und damit ist nicht nur dein Job gemeint. 

Achte dabei auf die Verwendung von sinnvollen Hashtags wie beispielsweise

#virtuelleassistenz #virtuelleassistentin #girlboss #frauenpower #unternehmerin #shepreneur #frauenbusiness #digitalnomadgirls #heimarbeit #digitalenomaden #digitalesleben #businesswoman #startup

Deine eigene Webseite als virtuelle Assistentin

Eines vorweg: Du brauchst keine eigene Webseite um loszulegen! Ein starker FB-Auftritt reicht für den Anfang. 

Eine eigene Webseite macht Arbeit und kann sehr zeitintensiv sein, wenn man Wert auf Details legt und sich leicht in Kleinigkeiten vergisst. Mit der Zeit solltest du dir jedoch eine anlegen, da sie dir viele Vorteile bringt und sehr gut für Kundenakquise eingesetzt werden. Deine Webseite ist deine eigene Welt, deine Möglichkeit dich vorzustellen und deinen Wunschkunden von dir zu überzeugen. 

Außerdem kannst du mit deiner selbst gestalteten Webseite von deinen WordPress Kenntnissen überzeugen. Du kannst sie natürlich auch von einem Profi erstellen lassen, aber mit ein wenig Einarbeitung ist sie nicht so schwer zu gestalten und es macht ja bekanntlich allen VA’s Spaß, sich in neue Aufgaben einzuarbeiten. 

Xing

http://www.xing.com

Xing ist gigantisch! Das größte geschäftliche Netzwerk in Deutschland und auch hier kannst du ein kostenfreies Profil erstellen, dein Portfolio bekannt machen und vieles mehr. 

LinkedIn

http://www.linkedin.com

LinkedIn ist eine riesige Plattform, über die schon viele VA’s Kontakte geknüpft und Kunden gefunden haben. Du kannst dein Profil kostenfrei erstellen, Bewertungen von Kunden erhalten, Jobangebote suchen und vieles mehr. 

Ebay Kleinanzeigen

Einige VA’s haben schon Kunden über Ebay Kleinanzeigen gefunden. Allerdings solltest du dort auf ein seriöses Bild und einen kompetenten Text achten. Gib auch ruhig deinen Stundensatz an, dann erhältst du keine Zuschriften von Preisdrückern und Geizhälsen. 

Ob du dort eine Telefonnummer angibst ist dir überlassen. Ich würde es nur empfehlen, wenn du eine extra Nummer für dein Business hast.  

Weiterempfehlungen und Kontakte

Viele meiner Kunden sind durch Weiterempfehlungen von bestehenden Kunden zu mir gekommen. Das ist natürlich super und die einfachste Methode, um Kunden zu finden. 

Mein Tipp: Wenn es sich ergibt erwähne doch ruhig deinem Kunden gegenüber, dass du noch freie Kapazitäten hast und neue Kunden suchst. Eventuell hört dein Kunde sich dann einmal für dich um. 

Hilfreich kann es auch sein, wenn du dich mit deinen Wunschkunden vernetzt und Kontakte knüpft, beispielsweise durch Facebook. Trete in Gruppen bei, füge Freunde hinzu und vernetze dich.

Gehe bestenfalls auch zu Events in deiner Nähe und mache dich und dein Angebot dort bekannt. Daraus kann sich eine Menge ergeben!

Kundengewinnung Virtuelle Assistenz
 
Deine Sichtbarkeit als virtuelle Assistentin

Es ist enorm wichtig, dass du keine Angst davor hast, sichtbar zu sein! Du musst zu dir und dem was du tust stehen! Du musst präsent sein und dich authentisch und einzigartig zeigen. Damit ist nicht nur deine Sichtbarkeit online gemeint: Gehe raus in die Welt und erzähle von dir und deinem neuen Job! Dem grandiosen Leben, dass du dir gerade aufbaust! Deinem riesen Mut um dich selbstständig zu machen!

Auch wenn es am Anfang vielleicht schwierig ist: Verlasse deine Komfortzone! Es wird sich auszahlen, versprochen!

 
Dein Mindset als VA während der Jobsuche

Ich möchte dir an dieser Stelle ganz dringend davon abraten, dich blind auf sämtliche Jobs zu bewerben, die dir vor die Linse kommen. Tue dir und dem Unternehmen einen Gefallen und überlege dir genau, ob du diesen Job möchtest und die Richtige dafür wärst. Was auch vermieden werden sollte: Einen Job zu einem sehr niedrigen Stundensatz übernehmen und nach dem Motto „Hauptsache irgendetwas zu tun“ handeln. Du verkaufst dich damit unter Wert und bestätigst dem Unternehmen damit noch, dass VA’s billige Arbeitskräfte sind. Deine Motivation wird schnell leiden, da niemand es gern hat, wenn seine Arbeit nicht anerkannt wird. Außerdem verbringst du dann Zeit mit Arbeit, die du nicht machen möchtest und schlecht bezahlt wird – Zeit, die du sinnvoller einsetzen könntest, z.B. für deinen wahren Wunschkunden. 

Mein Tipp wenn du erste Erfahrungen sammeln möchtest: Statt einen Job zu Dumpingpreisen anzunehmen kannst du ein Praktikum bei einer erfahrenen VA machen. Sie schreibt dir auch gerne anschließend eine Bewertung und du bist gut vorbereitet für deine eigenen Kunden. 

 
Wie du dich richtig bewirbst 

Eines kannst du mir glauben: Es entspannt unglaublich, wenn du nicht wie verrückt auf jeden „VA-gesucht“ Beitrag anspringst. 

Meine Vorgehensweise bei der Kundenakquise? 

Ich lese mir das Stellenangebot durch, in Ruhe und ganz genau. Was wird gefordert? Was für Aufgaben könnte ich erledigen? Spricht es mich an?

Als nächstes schaue ich mir die Person oder das Unternehmen dahinter an. Nicht nur auf der Plattform, wo das Angebot erschienen ist, auch darüber hinaus auf anderen Portalen. 

Was sagt mein Bauchgefühl? Könnte es mein Wunschkunde sein? Kann ich mich mit dem Unternehmen identifizieren? 

Thema Mindset: Wie wäre es, für diesen Kunden zu arbeiten? Würde es mich glücklich machen und mir Freude bereiten? Wie würde ich mich damit fühlen?

Wenn es einen positiven Eindruck bei mir hinterlässt, setze ich mich an die Bewerbung. 

Dabei muss natürlich beachtet werden, auf welchem Weg und in welcher Form die Bewerbung erwünscht ist. Was ich dir in der heutigen Zeit absolut empfehlen kann: Ein Bewerbungsvideo!  Kurz und knackig, damit dein Gegenüber sich ein erstes Bild von dir machen kann und du direkt überzeugen kannst. 

Außerdem kannst du mit Canva einen OnePager erstellen, der alle wichtigen Daten zu dir enthält und in dem du auch auf deine Online Auftritte (z.B: eigene Webseite) verweist. 

Ich lasse mir Zeit mit der Bewerbung und gehe genau darauf ein, was gesucht wird und was ich mitbringe. Überzeuge das Unternehmen von dir als virtuelle Assistentin und sei dir sicher, dass du die Richtige für diesen Job bist und ihn bekommen wirst!

 
Wenn du als virtuelle Assistentin nicht auf deinen Erfolg warten möchtest

Ich gebe es ehrlich zu: Ich hätte niemals bereits nach 4 Wochen meinen Angestelltenjob kündigen und Vollzeit als VA durchstarten können, wenn ich nicht so positiv im Mindset wäre und mir Kundenakquise Spaß bringen und leichtfallen würde! 

Für mich ist der wichtigste Tipp als VA, dass man einfach machen sollte, wenn man durchstarten will. Ich habe selbst erlebt, wie schnell man die ersten Kunden und Aufträge bekommen kann und dass es einen riesigen Markt für wirklich gute, professionelle VA’s gibt! 

Was mir jedoch auch geholfen hat: Dass ich eine Mentorin an meiner Seite hatte, die ich jederzeit um Rat bitten oder mit der ich meine Hürden besprechen konnte! Der gesamte Start meines Business lief so grandios und ich hatte jemanden, der wirklich Vollgas gegeben hat und mir bei meinem Ziel geholfen hat. Ich bin unendlich dankbar dafür, denn so konnte ich mein Wunschleben viel schneller und professioneller von der Vorstellung in die Realität umsetzen. 

Mein letzter Tipp also an dich: Du musst diesen Weg nicht alleine gehen! Du stehst gerade vielleicht noch in den Startlöchern als VA oder es läuft nicht rund und du quälst dich – so muss es nicht sein! Es kann und darf leicht sein, super viel Spaß machen und laufen wie am Schnürchen! Wenn du dabei Unterstützung benötigst melde dich gerne bei uns!

Alles Liebe und eine erfolgreiche Kundenakquise für dich, 

Katharina 

Newsletter Anmeldung

* indicates required


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.